.
 
.

Leichtathletik



Wichtige Information:

In der Sparte Leichtathletik nehmen wir Kinder erst ab 6 Jahren (Ausnahmen nicht möglich)!
Jüngere, sportbegeisterte Kinder haben die Möglichkeit, in den Gruppen Eltern-Kind-Turnen
(2-4 Jahre) und Kinderturnen (4-6 Jahre) die Grundkenntnisse zu erlernen.

Zum Stabhochsprung-Meeting »


Vereinsmeisterschaft in der Rottacher Sporthalle

Erstmals wurde die Vereinsmeisterschaft der Rottacher Leichtathletikabteilung in der Halle durchgeführt. In der Wertungsklasse U18 und U16 mussten die Athletinnen und Athleten einen Fünfkampf absolvieren. Dieser bestand aus einem 30m Sprint, 30m Hürdensprint, Standweitsprung, Hochsprung und Kugelstoßen. Bei den Sprintwettbewerben kam die elektronische Zeitmessung zum Einsatz. Folgende Resultate wurden erzielt:

U18 männlich Jahrgang 2002

1. Christoph Pölt       ( 3,77 Sek. ; 4,45 Sek.; 2,55m; 1,44m; 7,69m)        2766 Punkte

U18 weiblich Jahrgang 2001

1. Pia Sollacher          (4,44 Sek.; 5,25 Sek.; 1,86m; 1,20m; 7,78m)          2173 Punkte

U18 weiblich Jahrgang 2002

1. Chiara Baier           (4,14 Sek.; 4,81 Sek.; 2,39m; 1,20m; 7,52m)           2549 Punkte

2. Paula Ermert         (4,60 Sek.; 5,88 Sek.; 1,92m; X        ; 7,24m)            1730 Punkte

U16 weiblich  Jahrgang 2003

1. Nina Scheurer       (4,20 Sek.; 4,71 Sek.; 2,25m; 1,28m; 8,05m)            2563 Punkte

2. Sofie Maier            (4,35 Sek.; 5,40 Sek.; 1,98m; 1,24m; 8,27m)            2271 Punkte

3. Helena Maier        (4,34 Sek.; 5,67 Sek.; 2,00m; 1,20m; 8,51m)            2221 Punkte

4. Monika Berghammer (4,33 Sek.; 5,33 Sek.; 1,88m; 1,24m; 6,90m)     2180 Punkte

U16 weiblich  Jahrgang 2004

1. Franziska Schwarzer   (4,56 Sek.; 5,50 Sek.; 1,64m; 1,20m; 7,09m)      1970 Punkte

2. Theresa Staudacher    (4,59 Sek.; 6,87 Sek.; 1,86m; 1,24m; 5,56m)      1795 Punkte

U16 männlich Jahrgang 2004

1. Stefan Schlosser     (3,76 Sek.; 4,10 Sek.; 2,58m; 1,44m; 8,54m)            2844 Punkte

2. Philipp Frank           (3,98 Sek.; 4,72 Sek.; 2,30m; 1,24m; 8,46m)            2454 Punkte

Es war ein toller Wettkampf und alle waren mit vollem Einsatz dabei. Am Ende holten sich Nina Scheurer und Stefan Schlosser verdient die Titel der Vereinsmeisterin und des Vereinsmeisters. Nina löste Chiara Baier als Vereinsmeisterin ab. Stefan verteidigte seinen Titel.


Südbayerische Meisterschaft in München (18.1. und 25.1.2019)

Bei den Südbayerischen Hallenmeisterschaften war der TSV Rottach-Egern mit 4 Athletinnen und 1 Athleten vertreten. In der Altersklasse U18 gelangen Nina Scheurer 9,28 Sek. über 60m und 10,92 Sek. über 60m Hürden. Monika Berghammer lief die 60m in 9,66 Sek. und die Hürdenstrecke in 11,34 Sek. Sofie Maier erzielte in derselben Altersklasse 7,50m im Kugelstoßen. In der Altersklasse W15 lief Franziska Schwarzer die 60m Hürden in 11,99 Sek. Im Hochsprung hatte sie leider keinen gültigen Versuch. In der M15 lief Stefan Schlosser die 60m Hürden in 9,55 Sek. und wurde damit 6. Im Weitsprung erreichte er 5,20m und wurde damit 5. Fast alle konnten neue persönliche Bestleistungen aufstellen und haben einen guten Start in die Hallensaison hingelegt.

Munich Indoor (2.2.2019)

5 Leichtathletinnen und 1 Leichtathlet traten bei den diesjährigen Munich Indoor in verschiedenen Wettbewerben an. Bei der U20 lief Pia Sollacher die 60m in 9,43 Sek. und erstmalig die 400m in 74,71 Sek. In der U18 lief Sofie Maier die 60m in 9,58 Sek. Im Kugelstoßen erzielte sie 7,80m .Ihre Schwester Helena stieß die Kugel auf 8,05m und sprang 3,66m weit. Nina Scheurer lief die 60m Hürden in 10,67 Sek. und gewann damit ihren Vorlauf. Im Weitsprung erreichte sie 4,28m (beides waren neue Bestleistungen). In der W15 gelangen Franziska Schwarzer im Kugelstoßen 7,55m (neue Bestleistung). Im Hochsprung blieb sie ohne gültigen Versuch. In der M15 lief Stefan Schlosser die 60m Hürden in 9,21 Sek. und wurde damit 3. Im Weitsprung erreichte er wieder den 3. Platz mit 5,55m. (Beides neue persönliche Bestleitungen)

Die Rottacher Athletinnen und Athleten konnten wieder überzeugen.

Werner-von-Linde-Sportfest in München (10.3.2019)

Beim traditionellen Hallensportfest des TSV 1860 München waren 4 Athletinnen und 1 Athlet am Start. In der U18 lief Nina Scheurer die 60m in 9,39 Sek. und die 60m Hürden in 11,40 Sek. Sofie Maier lief die 60m in 9,83 Sek. Monika Berghammer konnte aufgrund einer Verletzung nicht mehr zu den Wettkämpfen antreten. In der W15 lief Franziska Schwarzer die 60m Hürden in 12,07 Sek. Im Hochsprung überwand sie die 1,25m. Über die 60m sprintete Stefan Schlosser das erste Mal unter 8 Sek. Er erzielte 7,96 Sek. und verpasste knapp den Endlauf. Über 60 m Hürden belegte er in 9,27 Sek. den 2.Platz.

Leider konnten nicht alle an ihre bisher gezeigten Leistungen in der Saison anknüpfen. Dies war der letzte Hallenwettkampf und die Vorbereitungen für die Freiluftsaison beginnen.

Mehrkampfwochenende in Bad Endorf (27.4. und 28.4.2019)

Seit 2.4.2019 befindet sich die Trainingsgruppe wieder auf dem Sportplatz am Birkenmoos. Zur Vorbereitung auf den ersten Wettkampf in Bad Endorf konnte auch erstmals das vom Verein angeschaffte IPad (unterstützt durch Spender) zur Trainingsanalyse herangezogen werden. Zum Siebenkampf der U18 traten Nina Scheurer und Sofie Maier an. Christoph Pölt absolvierte in der U18 einen Fünfkampf und Stefan Schlosser machte seinen ersten Neunkampf, wobei er zum Stabhochsprung nicht antreten konnte (momentan keine Trainingsmöglichkeiten).

Im Siebenkampf belegte Nina Scheurer den 4. Platz in 2748 Punkten, wobei sie ihre Punkteleistung vor allem im Vierkampf deutlich verbesserte. (100mH-19,01 Sek.; Hoch-1,35m; Kugel-7,89m; 100m- 15,23 Sek.; Weit-4,22m; Speer- 26,57m; 800m-3:06,18min.). Insgesamt stellte sie 4 neue persönliche Bestleistungen auf. Sofie Maier belegte den 5. Platz mit 2124 Punkten (19,97 Sek.; 1,32m; 8,64m; 15,52 Sek.; 3,75m; 16,40m; 3:39,52min). Ihr gelangen zwei neue Bestleistungen.

Im Neunkampf erreichte Stefan Schlosser mit 3766 Punkten den 2. Rang ( 100m-12,98 Sek.; Weit-4,99m; Kugel-9,10m; Hoch-1,56m; 80mH-12,30 Sek.;Diskus-22,26m; Stabhoch-ogV; Speer-27,42m; 1000m-3:34,27min.). Ihm gelangen 5 neue persönliche Bestleistungen. Auch seine Vierkampfleistung konnte er verbessern.

Im Fünfkampf der U18 belegte Christoph Pölt den 2.Rang mit 1869 Punkten. (100m-12,91 Sek.; Weit-4,54m;Kugel-7,42m;Hoch-1,47m; 400m-60,68 Sek.) Ihm gelangen 4 neue Bestleistungen.

Einen Mehrkampf zu absolvieren ist immer noch eine große Herausforderung. Man muss über zwei Tage seine Leistung abrufen können. Deshalb hier noch einmal unser Respekt für die erzielten Leistungen.

Trainergespann Sascha und Ric

Oberbayerische Blockmeisterschaften in Oberschleissheim

Leichtathletik im TSV Rottach Mit 4 Athleten/-innen waren die Rot­tacher bei den Oberbayerischen Titelkämpfen in Ober­schleiss­heim vertreten. Trotz des Nachteils ge­gen­­über den meisten Vereinen (nur 10 Trainingstage im Freien) zeigten alle Athleten gute bis sehr gute Leistungen. Der Wettkampf diente zur Standortbestimmung.

In der M14 im Block Sprint/Sprung erreichte Stefan Schlosser mit 2385 Punkten den vierten Platz. 100m – 13,15 Sek. ; 80mH – 12,69 Sek. ; Weit – 5,16m; Hoch – 1,40m; Speer – 25,42m. Es gelangen ihm vier neue persönliche Bestleistungen. (100m /80mH/Weit/Speer) und damit auch eine neue Punkt­best­leistung.

In der W15 im Block Sprint/Sprung belegte Nina Scheurer mit 1959 Punkten den 15. Platz. 100m – 16,05 Sek.; 80mH – 15,34 Sek; Weit – 3,88m; Hoch – 1,24m; Speer ­24,49m. Sie erwischte keinen opti­malen Tag, verbesserte den­noch ihre Hürdenzeit und ihre Punkte­leistung.

In der W14 im Block Wurf erreichte Franziska Schwarzer mit 1750 Punkten den 9. Platz. 100m – 16,77 Sek.; 80mH – 16,59 Sek.; Weit – 3,39m; Kugel – 7,40m; Diskus – 18,99m. Ihr ge­langen zwei neue persönliche Bestleistungen im Ku­gel­­stoßen und Hürdenlaufen. Außerdem verbesserte sie ihre Punkte­leistung.

In der W15 im Block Wurf belegte Sofie Maier mit 1902 Punkten den 8. Rang 100m – 15,39 Sek.; 80mH – 17,31 Sek. ; Weit – 3,98m ; Kugel – 8,73m ; Diskus – 16,27m. Auch ihr gelangen 3 neue persönliche Best­leistungen. (100m/80mH/Kugel). Auch ihre Punkte­leistung ver­bes­serte sie deutlich.

Positiv anzumerken ist, dass Stefan und Franziska trotz eines ein­wöchigen Aufenthaltes in England zum Wettkampf an­traten. Ins­gesamt war es ein zu­frieden­stel­lender Wett­kampf. Man weiß nun in welchen Bereichen man im Trai­ning nach­legen muss.

42. Werner-von-Linde-Sportfest in München

TSV Rottach - Egern Leichtathletik Zum Abschluss der Hal­len­­wett­­kämpfe traten 5 Rot­tacher Athleten in München an. Da auch einige Athletikclubs aus Italien am Start waren, muss­te man sich in einem großen Teil­nehmer­feld be­weisen. Bei der M14 gewann Stefan Schlosser in sehr guten 9,79 Sek. die 60m Hürden. 

Er stellte eine neue persönliche Bestleistung auf. Über 60m ver­fehlte er nur denkbar knapp den Endlauf und belegte mit 8,22 Sek den 9.Rang. Bei der W14 er­reichte Franziska Schwarzer im Kugel­stoßen mit 6,19m den 23. Platz. Im Hoch­sprung musste sie nach dem Einspringen den Wett­kampf auf­geben. Sie war unglücklich auf die Schulter ge­fallen.

In der W15 lief Helena Maier die 60m in 9,73 Sek. Dies be­deu­te­te den 48. Platz. Im Kugel­­stoßen erreichte sie mit neuer per­sön­licher Bestleitung von 8,44 m den 12.Platz. Ihre Schwes­ter Sofie Maier lief die 60m in 9,70 Sek. Damit kam sie auf den 47. Platz. Im Kugel­stoßen kam sie mit 7,65m auf den 17. Rang.

Nina Scheurer belegte mit 11,24 Sek. über 60m Hürden den 18. Platz. Im Hochspringen kam sie mit übersprungenen 1,33m auf den 17. Platz. Insgesamt gibt es noch viel zu tun hinsichtlich der Sommersaison.

Munich Indoor 10.2.2018 U16

Leichtathletik im TSV Rottach-Egern Bei den Munich Indoor in der Werner-von-Linde-Halle waren 6 Athleten und Ath­le­tin­nen aus Rot­tach vertreten. Bei der W15 erzielte Helena Maier beim Weit­sprung 3,84m. Die 60m lief sie in 9,52 Sek.. Sofie Maier belegte im Kugelstoßen mit 7,88 m einen guten 6. Platz.

Die 60m lief sie in 9,62 Sek. In der M14 konnte Stefan Schlos­ser an seine guten Leistungen von den Südbayerischen Meister­schaften anknüpfen. Er belegte im 60m H (9,82 Sek.), im Weitsprung ( 4,90m) und im Hochsprung (1,45m) jeweils den dritten Platz.

Dabei gelangen ihm wieder zwei neue persönliche Best­­leis­tun­gen im Hürdensprint und im Weitspringen. Philipp Frank belegte im 800m Lauf mit sehr guten 2:39,32 Min. einen 4. Platz. Im 60m Hürdensprint wurde er 4. Mit 10,72 Sek. Bei­des waren neue Bestleistungen.

In der W14 erzielte Franziska Schwarzer mit 12,12 Sek. eine neue Bestleistung über die 60m H. In der­selben Alters­­klasse trat Theresa Staudacher zu ihrem ersten Wett­kampf an und sie lief die 60m H in 13,01 Sek. Weniger Glück hatte sie im Hochsprung, wo sie die An­fangs­höhe von 1,25m dreimal knapp riss. Insgesamt ein guter Auf­­takt in die Wintersaison.

Oberbayerische Meisterschaften U14 Einzelwertung in Bad Endorf

Vielen Dank ans ganze Team Zwei Athleten traten bei den Ober­baye­ri­schen Meisterschaften der U14 in Bad Endorf an. Stefan Schlosser belegte im Hochsprung der M13 mit 1,40m einen 6. Platz. Auch im Weitsprung der M13 über­zeugte er und erreichte mit 4,46 m erneut einen 6. Platz. Er konnte nicht ganz an seine Best­leistun­gen anknüpfen, absolvierte aber, trotz widriger Umstände, gute Ergebnisse und Platzierungen.

Franziska Schwarzer vertrat die Rottacher Farben im Diskus­wurf der W13. Sie konnte sich aufs Podest werfen. Mit sehr guten 24,08 m belegte sie am Ende den dritten Platz. Im letz­ten Durchgang wurde sie noch vom zweiten Platz verdrängt. Dies war ein erfreulicher Abschluss der Meetingsaison im Freien.

Schülersportfest in Hartpenning 30.09.2017

Saisonende der Freiluft Saison in Sicht Sechs Athleten der U16 und U14 gingen in Hartpenning an den Start. In der M15 belegte Christoph Pölt den 2. Platz mit 1228 Punkten (100m – 13,96 Sek.; Weit – 4,55m; Ballwurf – 41,50 m). In allen Dis­zi­pli­nen stellte er neue persönliche Bestleistungen auf.

In der W14 starteten Monika Berg­hammer, Helena Maier und Sofie Maier. Monika wurde mit 1111 Punkten 3. (100m – 16,00 Sek.; Weit – 3,76 ; Ballwurf – 27m). Sofie und Helena kamen bei­de auf 1089 Pkt. Sofie ( 16,06 Sek. ; 3,69 m; 26 m), Helena (15,82 Sek. ; 3,65m ; 15,82 Sek.).

In der W13 belegte Franziska Schwarzer den 6. Platz mit 990 Pkt. (75m – 12,40 Sek.; Weit – 3,32 m; Ballwurf – 23,50m). Die M13 ge­wann Stefan Schlosser mit 1297 Pkt. (75m – 10,60 Sek.; Weit - 4,74m; Ballwurf – 44,50m). Dabei stellte er im Weit­sprung und im Ballwurf neue persönliche Best­leistun­gen auf.

Der Wettkampf war eine Steigerung gegenüber Kirchheim und lässt hinsichtlich der Ver­eins­meister­schaften zum Saison­abschluss am 7.10.2017 am Birkenmoos hoffen, dass die Ath­leten noch einmal ihre Bestform abrufen können.

34. Kirchheimer Mehrkampfmeisterschaften 23.09.2017

Sommerpause vorbei und weiter gehts Mit fünf Athleten waren die Rottacher Leichtathleten bei den Mehrkampf-meisterschaften in Kirchheim vertreten. Insgesamt waren die Leistungen eher durch­wachsen. Man merkte den Athleten die lange Sommerpause an. In der W14 gingen drei Ath­letinnen an den Start. Helena Maier, Nina Scheurer und Sofie Maier.

Sie belegten die Plätze 7 (1498 Pkt.),8 (1425 Pkt.) und 9.(1394 Pkt.) Einzig Helena gelang im Hoch­sprung mit 1,28m eine neue persönliche Bestleistung. In der W13 startete Franziska Schwarzer. Sie belegte den 18. Platz mit 1303 Punkten. In der M13 wurde Stefan Schlosser 2. mit 1668 Punkten (75m – 10,54 Sek.; Weit – 4,44 m; Hoch – 1,36m; Ballwurf – 43 m).

Sportfest in Hausham am 28.7.17

Rottacher Athleten und Athletinnen wieder ganz Top
Die Leichtathletinnen und  -ath­leten des TSV Rottach-Egern waren mit 7 Aktiven in Hausham ver­treten. Beim letzten Sport­fest vor den Sommerferien zeigten einige Athleten wieder sehr gute Leis­tun­gen.

In der M15 erreichte Christoph Pölt mit 1513 Punkten(100m – 14,14 Sek.; Kugel – 6,69m;  Weit – 4,32m; Hoch – 1,30m) einen guten zweiten Platz. Die 6,69m im Kugel­stoßen bedeuteten eine neue Bestleistung für ihn.

In der M13 überzeugte wieder ein­mal Stefan Schlosser. Er gewann mit deutlichem Vor­sprung seine Alters­klasse. 1713 Pun­kte (75m – 10,67 Sek; Ball – 44,00 m; Weit – 4,53m; Hoch   – 1,44m) waren nicht zu toppen. Im Ballwurf erreichte er eine neue Bestmarke.

In der gleichen Altersklasse belegte Philip Frank den dritten Platz mit 1373 Punkten (11,54 Sek; 36,00m; 3,82m; 1,20m). Er konnte sich in allen vier Disziplinen deut­lich steigern und verbesserte seine Gesamtpunkteleistung.

In der W14 waren drei Athletinnen am Start. Dabei wurden die Plätze drei bis fünf belegt. Nina Scheurer wurde mit 1526 Pun­kten (100m- 15,64 Sek; Kugel- 7,14m; Weit- 3,76m; Hoch- 1,34m) dritte knapp vor Helena Maier, die 1495 Punkte (15,28 Sek; 7,50m; 4,05m; 1,18m) erreichte.

Dabei stellte Nina mit 7,14m im Kugelstoßen und 1,34m im Hoch­sprung neue persönliche Best­leistun­gen auf. Helena sprang mit 4,05 m eine neue Bestleistung. Außerdem verbesserte sie ihre Vierkampfleistung.

Fünfte wurde Sofie Maier mit 1447 Punkten (15,64 Sek; 7,85m; 3,50m;1,22m). Sie stellte mit 1,22m im Hochsprung eine neue Best­marke auf und verbesserte ihr Vier­kampf­ergebnis um 79 Punkte. In der W13 errang Franziska Schwarzer mit 1474 Punkten (75m- 12,13 Sek;Ball-26m;Weit-3,67m;Hoch-1,32m) den zweiten Platz.

Sie stellte neue Bestleistungen in allen vier Disziplinen auf. Außer­dem verbesserte sie ihr Ergebnis im Vierkampf um 47 Punkte. Als einzige absolvierte sie den 800m Lauf und ver­bes­ser­te ihre Zeit um 2 Sekunden auf 3:31,67 Min. Ins­ge­samt eine tolle Vorstellung aller Mehrkämpfer.

Lautersee Sportfest Mittenwald

Rottacher Sportler wieder aktiv Beim 64. Lautersee Berg­sport­fest am 16.07.17 war der TSV Rottach-Egern mit 38 Ath­le­tin­nen und Ath­leten vertreten. In verschie­denen Alters­klassen konnte man einige Podestplätze erringen. Bei der männlichen Jugend (15/16 Jahre) belegte Christoph Pölt mit 2328 Punkten (100m - 14,54 Sek.; Weit – 4,34m; Kugel – 6,65m) den 2.Platz. Die weibliche Jugend (15/16 Jahre) wurde von Magdalena Buch­berger dominiert. Sie gewann mit 2404 Punkten(75m – 10,78 Sek.; Weit – 4,49m; Kugel – 8,22m). Zweite wur­de Chiara Baier mit 2276 Punkten (11,00 Sek; 4,36m; 7,51m).  

Den fünften Platz belegte Pia Sollacher mit 1971 Punkten (11,97 Sek.; 3,86m; 7,50m). Paula Ermert wurde mit 1663 Punkten Siebte  (12,7 Sek.; 3,40m; 6,67m). Bei den Knaben (13-14 Jahre) wurde Stefan Schlosser mit 2510 Pkt. ( 75m – 10,32 Sek; Weit – 4,99m; Ball – 41m) Zweiter. Philip Frank belegte den vierten Platz mit 2012 Pkt. (11,05 Sek; 3,83m; 37m). Die Mädchen (13-14 Jahre) wurden klar von den 6 Rot­tacherinnen beherrscht. Die ersten fünf Plätze gingen an Rot­tach:

  • Nina Scheurer 2221 Pkt. ( 75m – 11,74 Sek; Weit – 4,09m; Ball – 46m)
  • Helena Maier 2037 Pkt. ( 11,73 Sek; 4,17m; 32m)
  • Monika Berghammer 1888 Pkt. (11,70 Sek; 3,94m; 26m)
  • Sofie Maier 1766 Pkt. (11,98 Sek; 3,80m; 24m)
  • Franziska Schwarzer 1731 Pkt. (12,32 Sek; 3,58m;29m)
  • Theresa Staudacher 1319 Pkt.  (13,14 Sek.; 3,26m; 18m)

Bei der Seestaffel (2100m – Knaben /Mädchen bis 14 Jahre) gelang in der Besetzung Maier/Maier/Berg­hammer/Schlosser souverän die Titelverteidigung und man konnte den Wander­pokal wieder nach Rottach-Egern mitnehmen. Bei den älteren Teil­­nehmern erreichte man in der Besetzung Miglietta/ Sol­lacher/Baier/Pölt den 7.Platz

Bei den abschließenden Schwimm­wett­bewerben siegte bei den Mä­dchen bis 14 Jahre Nina Scheurer und bei den Knaben bis 14 Jahren Stefan Schlosser. Bi den Mädchen belegte Karina Potolinka den vierten Platz und Annabell Schoell wurde 8. Christoph Pölt erreichte einen dritten Rang bei der männ­lichen Jugend.

Wir bieten in Rottach-Egern Leichtathletik für verschiedene Altersklassen an.


In Rottach-Egern sind wir nicht nur TeamGym, sondern sind auch mit Spaß in der Leichtathletik unterwegs.


Leichtathletik in Rottach-Egern


Gröbenzeller Sportfest

Rottacher wieder erfolgreich Am 23.7.17 war der TSV Rottach-Egern mit 6 Leichtathletinnen und  -athleten in Gröben­zell am Start. In der U18w belegte Pia Sollacher im Diskuswerfen mit neuer Best­leis­tung von 19;12m den vierten Platz. In der W14 belegte Nina Scheurer im Weitsprung mit 3,92m den 9.Platz. Im Speerwerfen wurde sie Fünfte mit 22,98m. Helena Maier erreichte im Weit­sprung mit 3,83m den 10. Platz.

Im Diskuswerfen gelangen ihr 20,33m (neue Bestleistung) und sie wurde damit Vierte. Im Hochsprung wurde sie ebenfalls mit über­sprungen­en 1,25m Vierte. Sofie Maier belegte im Weit­springen mit 3,37m den 12. Platz. Im Dis­kus­wer­fen errang sie den 7. Platz mit 13,57m. mit 1,20m im Hoch­sprung wurde sie Fünfte. Franziska Schwarzer belegte in der W13 im Hoch­springen mit 1,29m den vierten Platz.

Im Diskuswerfen trat sie in der W14 an und erreichte das Podium. Sie wurde Dritte mit neuer Best­leis­tung von 23,98 m (1kg Diskus). Normal wirft sie noch mit 750gr. In sehr guter Form befand sich Stefan Schlosser , der das Weit- und Hoch­springen mit jeweils neuer Best­leis­tung gewann.

Im Weitsprung gelangen ihm 4,58m und im Hochsprung 1,48m. Im 75m Lauf wurde er in 10,58 Sek. Zweiter. Insgesamt wieder gute Leistungen der Rottacher Leichtathleten und -athletinnen. Vor den Som­mer­ferien steht jetzt noch ein Vier­kampf in Hausham an.

Bayerische Mehrkampfmeisterschaften in Erding

Kilian Fischer bestätigt zum zweiten Mal die DM-Norm und steht in der Bayerischen Bestenliste auf Platz 1

Bei seinem 2. Zehnkampf konnte Kilian mit einer Gold- und einer Bronzemedaille in der Tasche nach Hause fahren. Am Samstag sicherte er sich bereits im Fünfkampf die Bron­ze­­medaille. Nur 8 Punkte fehlten ihm auf den Vizetitel. Bei seinem 3. Platz gelangen ihm 2 persönliche Best­leis­tun­gen: 1,73 m beim Hoch­sprung und die 400-Meter lief er in 53,89 Sekunden.

Mit 6,45 Meter im Weitsprung und 11,81 Sekunden auf der 100 Meter-Strecke kam er in den Bereich seiner Best­leis­tun­gen. Im Kugel­stoßen konnte er leider sein Können nicht ab­rufen und blieb mit 11,42 Metern weit unter seinen Mög­lich­keiten und ver­schenkte hier viele Punkte.

Hier muss ein Mehrkämpfer aber eine schwächere Einzel­leistung „wegstecken“ können, um die nächste Disziplin wieder kon­zen­triert anzugehen. Dieses Kriterium eines Zehn­kämpfers erfüllte er dann auch. Nachdem der 1. Wett­kampf­tag sonnig und heiß zu Ende ging, begann der 2. Tag mit teils heftigen Regenschauern.

Die 110 Meter Hürden lief er in 16,66 Sekunden. Auch während des Dis­kus­werfens regnete es noch, aber Kilian trotzte dem Wetter und warf die 1,5 kg schwere Scheibe auf ausgezeichnete 41,52 m. Den Speer­wurf beendete er mit einer starken Weite von 51,55 Metern.

Beim Stabhochsprung war das Wetter nun auf der Seite der Ath­leten und hier konnte Kilian trockenen Fußes seine Best­leistung um 10 cm auf 3,60 m steigern. Als 10. und letzte Disziplin stand nun der 1500-Meter-Lauf an, den er mit einer ordentlichen Zeit von 4:57,28 Minuten beendete.

Am endete sicherte er sich mit 6211 Punkten den Baye­rischen Meistertitel im Zehnkampf der U18, sowie Platz 1 in der Baye­rischen Bestenliste der Mehrkämpfer. Auch die DM-Norm für die Deutschen Meisterschaften in Bernhausen (Baden-Württemberg), konnte er in dieser Saison noch einmal bestätigen.





Südbayerische Mehrkampfmeisterschaften in Aichach

Kilian Fischer sichert sich auf Anhieb die DM-Norm Letztes Jahr musste Kilian verletzungsbedingt die Saison ausfallen lassen und konnte erst ab November 2016 wieder richtig mit dem Training anfangen. Umso erfreulicher verlief sein erster 10-Kampf in Aichach. Am 1. Wettkampftag stellte er gleich 3 persönliche Bestleistungen auf: mit 11,73 Se­kun­den beim 100 -Meter Lauf, den 6,59 im Weit­sprung und den über­sprungen­en 1,71 Meter im Hoch­sprung.

Beim Kugelstoßen erreichte er 12,27 Meter. Die zusätzlich neue 10. Disziplin, die 400-Meter, schaffte er in guten 53,98 Se­kun­den. Nach diesem 1. Tag er­ober­te er völlig unerwartet den Südbayerischen Meistertitel im Fünfkampf. Am 2. Tag überlief er die 110 Meter Hürden in 16,87 Sekunden, den Diskus warf er 37,60 Meterund beim Stabhochsprung gelangen ihm 3,50 Meter.

Als 9. Disziplin stand der Speerwurf an, hier schaffte er ausgezeichnete 51,33 Meter. Beim abschließenden 1500-Meter-Lauf, gab es eine Zeit­vorgabe, um die DM-Norm zu erreichen, welche er auch mit 4:55,35 Minuten unterbot.

Am Ende sicherte er sich mit 6169 Punkten den Vize-Titel im Zehn­kampf mit nur 26 Punkten Abstand auf den Erst­platzierten! Dass er trotz Trainingsrückstand, (was sich natürlich auch in der einen oder anderen Disziplin bemerk­bar macht) die DM-Norm schafft, war so nicht zu erwarten.




Kreismeisterschaften in Kirchheim 

Rottacher Sportler des TSV zeigen sich erfolgreich Am 27.5.17 waren fünf Athletinnen und ein Ath­let in Kirchheim  am Start. Dabei wurde in der U16 die Kreis­meister­schaft ausgetragen und die U18 und U14 trat beim 11. Ursel-Rechenmacher-Sportfest an.

In der U18w absolvierte Pia Sollacher vier Disziplinen. Die 100m lief sie in 14,76 Sek. und belegte den 7.Platz. Im Weit­sprung ge­langen ihr 3,87m (8.Platz). Die Kugel stieß sie auf 7,75m (7.Platz) und den Speer warf sie 17,27m weit (6.Platz). Beides bedeuteten neue Bestleistungen.

Bei den Kreismeisterschaften der U16w W15 trat Paula Ermert beim Kugelstoßen und im Weitsprung an. 6,12m im Kugel­stoßen be­deu­tet­en Platz 6. Im Weitsprung erreichte sie mit 2,98m den 11.Platz. Sie wurde jedoch durch eine Fuß­ver­letz­ung ausgebremst. 

In der W14 erreichte Sofie Maier im Kugelstoßen mit neuer per­sön­licher Bestleistung von 8,17 den Bronzerang. Im 100m Lauf verbesserte sie sich auf 15,49 Sek. und belegte damit den 14.Rang. Dies war ebenfalls eine neue Best­leis­tung. Helena Maier belegte im Weitsprung mit 3,89m den 10. Platz.

Im Diskuswerfen kam sie auf den 4. Platz mit neuer Bestl­eist­ung von 19,12m. 25cm fehlten ihr zum Bronzerang. In der U14w gewann Franziska Schwarzer das Dis­kus­werfen mit neuer per­sön­lich­er Best­leis­tung von 22,13 m. Damit ist sie momentan in Oberbayern Drittbeste.

Im Hochspringen scheiterte er nur knapp an der neuen Bestleistung von 1,48m und belegte mit 1,45m aufgrund der häufigeren Fehl­ver­suche den 3.Platz. Insgesamt wieder ein sehr gutes Wochenende für die Rottacher Leichtathleten.

Blockwettkämpfe der TSV Rottach - Egern Atlethen

Oberbayerische Meisterschaften in Oberschleißheim 7 Rottacher Leichtathleten waren beim ges­tri­gen Wettkampf in Ober­schleiß­heim vertreten. Im E-Kader­förder­wett­kampf der U14m Einzel konnte Stefan Schlosser überzeugen. Er belegte viermal den 2.Platz. Im Weitsprung mit 4,55m und im 60m Hürdenlauf in 10,95 Sek. stellte er neue persönliche Best­leis­tun­gen auf. Außerdem absolvierte er die 75m in 10,65 Sek. und übersprang 1,41m im Hoch­sprung.

Bei der U14 w trat Franziska Schwarzer an und belegte im Hoch­sprung mit 1,29m den 9.Platz. Im Weitsprung erreichte sie 3,38m und wurde 25. Im Förderdreikampf der U18w ging Pia Sollacher an den Start und belegte mit 1135 Punkten den 9.Platz (100mH – 18,90Sek.; Hoch – 1,30m; Speer –15,75m). Im Hochsprung und über die Hürden stellte sie neue per­sön­liche Best­leistun­gen auf.

Bei den Oberbayerischen Mei­ster­­schaf­­ten im Block­wett­kampf
waren vier Athletinnen am Start. Im Blockwettkampf Sprint /Sprung der U16w trat Nina Scheurer an und belegte nach einem soliden Wett­kampf mit 1867 Punktenden 17.Platz (100m – 15,58Sek.; 80mH – 15,46 Sek.; Weit – 3,92m; Hoch – 1,20m; Speer – 16;08m). Sie stellte über die 80m Hürden eine neue persönliche Bestleistung auf. Ihre Gesamtleistung verbesserte sie um 274 Punkte.

Im Block Wurf gingen Helena Maier, Sofie Maier und Anna Parzhuber an den Start.  Helena belegte mit 1886 Punkten den 12.Platz ( 100m – 15,43 Sek.; 80m H – 16,65 Sek.; Weit – 3,99 Sek.; Kugel – 7,38m; Diskus – 17,84m). Sie steigerte ihre Ge­samt­leis­tung um 140 Punkte. Außerdem stellte sie über die Hür­den, im Weitsprung und beim Dis­kus­wer­fen neue Best­leis­tun­gen auf.

Sofie wurde mit 1743 Punkten 13.(15,83 Sek.; 17,40 Sek; 3,84 m ; 7,42 m; 12,62 m). Sie verbesserte ihre Punkteleistung um 51 Punkte. Außerdem gelangen ihr in allen fünf Disziplinen Leis­­tungs­­stei­gerun­­gen. Den 14. Platz belegte Anna Parzhuber mit 1534 Punkten (17,14 Sek.; 19,18 Sek.; 3,27 m; 6,37 m; 15;50 m).

Sie stellte in den Lauf­diszipli­nen und in den Wurf­diszipli­nen neue Best­leis­tun­gen auf. Nach zwei an­stren­gen­den Wo­chen­en­den wird nun erst einmal eine Wett­­kampf­­pause eingelegt , um an den tech­ni­schen Abläufen zu arbeiten.





Trainingslager und erster Wettkampf

Rottacher Leichtathleten wieder voll aktiv Nach dem einwöchigen Trainingslager in der Toskana mit zwei Trainern und elf Athletinnen und Athleten, stand nun der erste Wett­kampf in Bad Endorf an.

Während des Trainingslagers wur­de in 10 Trainingseinheiten an dem Feinschliff in den einzelnen Dis­zi­pli­nen gearbeitet.

Folgende Athletinnen und Athleten waren dabei: Pia Sollacher, Mag­da­lena Buchberger, Paula Ermert, Christoph Pölt, Nina Scheurer, Helena Maier,Sofie Maier, Anna Parzhuber, Fran­zis­ka Schwarzer, Stefan Schlosser und Philip Frank. Bei herr­lichs­tem Wetter in Castiglione della Pescaia wurde viel trainiert, aber auch der Spaß kam nicht zu kurz.

Auch wenn jeder am Ende der Wo­che Die Müdigkeit in den Beinen spürte, trennte man sich schweren Herzens von der Toskana. Der Tenor war : „ Nächstes Jahr wieder!“

Am letzten Wochenende nahmen 5 Leichtathletinnen am 7-Kampf und 2 Leichtathleten am 4-Kampf in Bad Endorf teil. Das Mehr­kampf­wochen­ende war ein voller Erfolg, auch wenn es in einigen Disziplinen nicht ganz mit der Umsetzung klappte. 

Die weibliche Jugend absolvierte ihren ersten 7-Kampf. Ins­gesamt wurden 20 neue persönliche Best­leis­tun­gen auf­gestellt. Im 4-Kampf der U16 m gewann Christoph Pölt mit 1521 Punkten ( 100m – 14,05Sek.; Weit – 4,41m;Kugel 4kg – 6,32m; Hoch – 1,32m) seine Altersklasse.

Ebenfalls als Sieger konnte Stefan Schlosser in der U14m seinen Tag krönen. Er gewann mit 1731 Punk­ten (75m – 10,40 Sek. ; Weit – 4,33m; Hoch – 1,47m; Ball – 43,50m). Im 7-Kampf der U18 w belegte Pia Sollacher mit 2178 Punkten den 6.Platz. Sie haderte beim Speerwerfen mit dem Seiten­wind und hatte leider drei un­gülti­ge Versuche. Dies trübte einen guten ersten 7-Kampf.

In der U16 w waren vier Ath­letin­nen des Nachwuchses vertreten, wobei Nina, Helena und Sofie dem jüngeren Jahr­gang angehörten und Franziska freiwillig in den höheren Jahr­gang wechselte. Nina Scheurer belegte mit 2749 Punkten den zweiten Platz (100m – 15,23 Sek.; Weit – 3,97m; Kugel – 6,77m; Hoch – 1,29m; 80mH – 15,80 Sek.; Speer – 24,64m; 800m – 2:58,00).

Den dritten Platz belegte Helena Maier mit 2568 Punkten
(15,18 Sek.; 3,73 m; 6,96 m; 1,26 m; 17,09 Sek.;18,97 m;3:07,
37). Beide haben damit bereits die B-Norm für die Bayerische Mehr­kampf­meister­schaft erfüllt. Sofie Maier belegte den fünften Platz mit 2300 Punkten (15,86 Sek.; 3,41 m; 6,96 m;1,20 m;21,58 Sek.; 16,59 m;3:05,03).

6. wurde Franziska Schwarzer mit 1969 Punkten (15,88 Sek; 3,60 m; 6,46m; 1,29 m; 19,16 Sek.; o.g.V.; 3:33,69). Leider hatte auch sie kei­nen gültigen Ver­such beim Speer­­wurf. Insgesamt ein toller Auftakt in die Freiluftsaison und am kommenden Wochenende geht es gleich weiter mit den Ober­­bayer­­ischen Meister­schaften in Ober­schleiß­heim.

Werner-von-Lindesportfest in München

Rottacher Leichtathleten wieder voll aktiv 6 Athletinnen des TSV Rottach-Egern nahmen am Werner-von-Linde Sport­fest in München teil. Dieses bildete den Abschluss der Hallen­wett­käm­pfe. In der weib­lich­en U18 lief Pia Sollacher die 60m in neuer per­sön­lich­er Bestleistung von 9,19 Sek..

Im Kugelstoßen gelangen ihr 7,29m. Dies bedeutete Platz 10 und war ebenfalls eine neue Best­leistung. In der W15 traten Paula Ermert und Chiara Baier an. Paula lief die 60m in 9,89 Sek. und stieß die Kugel 5,41m weit.

Chiara verbesserte sich im 60m Hürdenlauf und blieb das erste Mal unter 11 Sekunden. 10,95 Sek. war ihre Zeit. Im Weitsprung kam sie nicht so gut in den Wettkampf und erreichte 4.04 m. In der W14 starteten drei Athletinnen. Helena Maier lief die 60m in 9,60 Sek. und im Kugelstoßen kam sie auf 6,62m.

Ihre Schwester Sofie erreichte 9,95 Sek über die 60mund stieß die Ku­gel 6,72m weit. Nina Scheurer absolvierte die 60m in 9,61 Sek. und sprintete die 60 m Hürden in 11,53 Sek. Auf den gezeigten Leistungen kann man aufbauen und die nächsten Wochen bereitet man sich langsam auf die Freiluftsaison vor.

Südbayerische Meisterschaft der U16 in München

Rottacher Leichtathleten wieder mit Bestleistungen Mit 7 Athletinnen und Athleten war der TSV Rottach-Egern bei den süd­bayer­ischen Meisterschaften der U16 vertreten. In der W15 starteten Magdalena Buchberger und Paula Ermert. Magdalena wurde mit 4,75 m im Weitsprung 5. Die 60m lief er in guten 8,83 Sek. und die 60m H in 11,11 Sek. In den         Lauf­diszipli­nen­ gelangen ihm neue persönliche Best­leis­tun­gen­­.

Im Kugelstoßen erreichte sie mit 8,60m den 12.Platz. Bei den 60m kam sie mit 8,63 Sek. ins Halbfinale und belegte am Ende den 11.Rang mit 8,69 Sek. Paula absolvierte die 60m in 9,83 Sek. und die 60m H in 14,00 Sek. Beide Sportlerinnen stellten in allen Disziplinen neue persönliche Bestleistungen auf. In der M15 belegte Christoph Pölt im Weitsprung mit 4,21m den 8.Platz.

Beide Sportlerinnen stellten in allen Disziplinen neue per­sönliche Bestleistungen auf. In der M15 belegte Christoph Pölt im Weitsprung mit 4,21m den 8.Platz. Die 60m lief er in guten 8,83 Sek. und die 60m H in 11,11 Sek. In den Lauf­diszi­pli­nen gelangen ihm neue persönliche Best­leistun­gen. In der Altersklasse W14 waren vier Athletinnen am Start.

Nina Scheurer lief die 60m in neuer persönliche Bestzeit von 9,35 Sek. Im 60m Hürdensprint bestätigte sie ihre Leistung von letzte Woche und lief 11,20 Sek, wobei sie an der vierten Hürde ins Straucheln kam und eine neuerliche Bestzeit versäumte. Franziska Schwarzer trat ebenfalls in beiden Disziplinen an und lief die 60m in 9,99 Sek.

Die 60m H absolvierte sie in 12,69 Sek. Beides sind neue Bestleistungen. Helena Maier lief die 60m in 9,50 Sek., die  60m H in 12,31 Sek. und belegte im Kugelstoßen mit 7,65 m den 16 . Rang. Über die 60m gelang ihr einen neue Laufbestzeit. Im Kugelstoßen knüpfte sie an ihre gute Form

von letzte Woche an. Sofie Maier lief die 60m in 9,93 Sek., die 60m H in 12,49 Sek. und ihr gelang im Kugelstoßen mit 6,49 m eine neue Bestweite. Insgesamt haben die Rottacher Leichtathleten zu Beginn der Saison bereits gute Leistungen gezeigt.

Sportliches Leichtathletik Wochenende des TSV - Part 2

Oberbayerische Meisterschaften in Schongau Am folgenden Tag waren wieder 7 Athleten bei den Oberbaye­rischen Meisterschaften in Schongau vertreten. In der Klas­se M12 belegte Stefan Schlos­ser mit 1,25m im Hochsprung den 2.Platz.

Im Diskuswurf wurde er mit 18,51m 6. In der W12 erreichte Franziska Schwarzer im Diskuswurf ebenfalls das Podest . Sie wurde mit neuer persönlicher Bestleistung von 22,08m 3.Gleichzeitig erfüllte sie die Norm für den E-Kader.

Ebenfalls in der W12 lief Philipa Weber die 75m in 11,70 Sek. und verpasste nur knapp ihre Best­leistung. Sie wurde 24. In der W13 liefen Helena Maier und Sofie Maier ebenfalls die 75m.

Dabei erzielte Helena eine neue Bestleistung mit 12,01 Sek. Sofie lief die Strecke in 12,15 Sekunden. Sie belegten die Plätze 34 und 36.

Außerdem traten beide im Diskus­wurf an. Sofie Maier belegte mit neuer persönliche Bestleistung von 17,27m den 12. Rang. Helena wur­de mit 16,07m 14. Dritte im Bunde war Anna Parz­huber, die mit 16,15m den 13.Rang belegte.

Anna belegte noch im Kugelstoßen mit 5,79m den 12.Platz. Im Speer­wurf der W13 vertrat Nina Scheurer die Rottacher Leicht­athleten und erreichte den End­kampf. Sie wurde am Ende 5. mit 26,94m.

Zum Abschluss des Wett­kampf­tages belegte die 4x75m
Staffel in der Besetzung Scheurer/S.Maier/H.Maier/Weber
den 8.Platz. Sie erreichten mit 45,57 Sekunden eine neue Bestleistung.

Insgesamt war dies ein sehr guter Abschluss der Frei­luft­saison. Es werden noch ein paar Trai­nings­ein­heiten am Birken­moos absolviert, bevor die Hallen­saison beginnt.